VinziRast-mittendrin Dachatelier
© Pez Hejduk

Nutzung unseres Dachateliers

Unser schönes Dachatelier stellen wir gerne auch Ihnen zur Verfügung!


Ob für Ihre Geburtstagsfeier, ein Firmenfest, einen Vortrag oder ein Team-Meeting: Das Dachatelier ist vielfältig nutzbar. Auf Wunsch begrüßen wir Sie und Ihre Gäste und geben eine kurze Einführung über die VinziRast.

Umfang der Nutzung

  • Nutzung auf Spendenbasis
  • Platz für maximal 50 Personen
  • Aufbau (Tische mit Sesseln oder Bänken, Stehtische, Sesselkreis oder Kinobestuhlung) erfolgt auf Ihren Wunsch durch VinziRast-Mitarbeiter*innen
  • Beamer mit Leinwand, bis zu zwei Flipchart-Ständer mit Papier und Markern sowie eine Pinnwand können zur Verfügung gestellt werden.
  • Hinweis: Während das Atelier für die Dauer Ihrer Veranstaltung ausschließlich von Ihnen genutzt wird, steht die Terasse unseren Bewohner*innen jederzeit zur Verfügung. In diesem Sinne wünschen wir uns  gegenseitige Rückichtnahme.

Zeiten und Lautstärke

  • Das Dachatelier kann nur bis 24 Uhr genutzt werden
  • Eine Übersiedlung ab ca. 23 Uhr ins Lokal mittendrin im EG ist möglich (bitte nach Absprache), wo bis 2 Uhr früh gefeiert werden kann.
  • Live-Musik innen nur unplugged und nur bis 22 Uhr.
  • Ab 22 Uhr auf der Dachterrasse nur noch Zimmerlautstärke.
  • Sonntag ist Ruhetag!

 Wichtige Hinweise:

  • Wir können KEINE RECHNUNG für die Nutzung des Dachateliers ausstellen. Wir sind rein auf Spenden angewiesen. Ihre Spende ist selbstverständlich steuerlich absetzbar.
  • Ein CATERING ist NUR durch das Lokal mittendrin möglich.
     

Reservierung der Räume

Wenn Sie das Dachatelier für Ihre Veranstaltung reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an:


Sylvia Courir: s.courir(at)vinzirast.at | 0660-9256729

Wenn Sie außerdem ein Catering wünschen, bitte wenden Sie sich an:
Shahab "Shabi" Jahanbekloo, 0664-3886666 | lokal-mittendrin(at)vinzirast.at
Für die Abrechnung des Caterings benötigen wir unbedingt Ihre Rechnungsanschrift. .

Gesichter und Geschichten aus dem VinziRast-mittendrin

Wenn ich Asyl bekomme, gehen wir persisch essen, verspricht Vali. Der gebürtige Iraner wartet seit sechs Jahren auf seinen Asylbescheid.

Weiterlesen »
© Florian Kloss

Am Anfang dachte ich es geht um einen Hausmeister mit Herz, dabei ist es viel mehr. Mein wichtigstes Ziel ist der Friede im Haus, erzählt Susanne…

Weiterlesen »

"Ich kann es mir nicht vorstellen, so lange niemanden zu umarmen", sagte Alex im März. Das Bedürfnis, nicht alleine zu sein, in einer Zeit, in der…

Weiterlesen »