Die VinziRast dankt für die großzügige Unterstützung unseren Sponsoren...

Drei Hilft erfüllt für das VinziRast-mittendrin spezifischen Wünsche, wie z.B. neue Waschmaschinen für die Hausgemeinschaft, einen Kühlraum für das Lokal, neue Duschen für die WGs, Gartenmöbel...


Die PR-Agentur Loebell Nordberg kümmert sich pro bono um Pressearbeit  für die VinziRast.


Die Werbeagentur DEMNER, MERLICEK & BERGMANN entwickelte pro bono die aktuelle Werbekampagne der VinziRast – sie umfasst Plakate, Postkarten und Inseratschaltungen in Printmedien.


Die Best in Parking-Holding AG stellt einen kostenlosen Parkplatz für unser VinziRast-Auto zur Verfügung.

 

Die Firma Texstar hat die VinziRast-Notschlafstelle im Frühjahr 2019 komplett neu mit speziellen Hygiene-Matratzenschonern und -Leintüchern ausgestattet.


 

GRAF JOSEF sponsert Wein für das Lokal mittendrin.

Aktuelles

©HOMOLKA.CC

Im Jahr 2021 wird unsere neue Einrichtung VinziRast am Land eröffnet!

Erhalten Sie hier mehr Informationen!

 

Weiterlesen »

Am 9. Dezember fand der bewegende und erfolgreiche Benefizabend für die VinziRast statt. Im MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben solidarisierten...

Weiterlesen »

Unser diesjähriger VinziRast-Sommerausflug führte uns nach Ochsenburg bei St. Pölten, zu den Fischteichen von Mike's Farm.

Weiterlesen »

„Elsies Reise durch die VinziRast“

Zum 15-jährigen Jubiläum der VinziRast zeigt dieses Buch die Vielfalt der Organisation auf sehr berührender Weise.

Elsie Herberstein, die Illustratorin und Autorin: „Mitte der 1990-Jahre lernte ich erstmals Obdachlose in Paris kennen. Diese Menschen, die ich vorher in meinem Alltag nie getroffen habe, faszinierten mich. Als meine Tante Cecily Corti 2003 die VinziRast in Wien gründete, hat es mich wieder zu ihnen hingezogen. Ganz besonders vor Eröffnung von VinziRast-mittendrin. Das ganze Haus vibrierte von Handwerkern, die mit Hilfe von Studierenden und obdachlosen Menschen aus der VinziRast-Notschlafstelle die letzten Handgriffe erledigten. Diese Lebendigkeit wollte ich einfangen. Ich habe begonnen zu skizzieren und konnte nicht mehr aufhören. Ein Bleistift und ein Blatt Papier genügen, um etwas mit anderen zu teilen. Zeichnen hat etwas Intimes, Spielerisches, Entspanntes und es führt in die Kindheit zurück. Die Arbeit in den VinziRast-Einrichtungen habe ich wie eine Reise empfunden. Diese Reise hat Gestalt angenommen in diesem Buch – nicht nur durch meine Arbeit, sondern vor allem durch die Menschen, denen ich begegnet bin.“

Zu bestellen im Falter-Shop shop.falter.at/elsies-reise-durch-die-vinzirast.html
oder im Büro von VinziRast-mittendrin erhältlich