Was ist eine Vinzenzgemeinschaft?

Weltweit gibt es 50.000 Vinzenzgemeinschaften (VG), in Wien gab es um 1900 mehr als 100, in der Nazizeit wurden sie verboten und aufgelöst. Heute sind es elf Gemeinschaften in Wien. Alle VG berufen sich auf den Hl. Vinzenz von Paul (1581-1660) und den Gründer der Vinzenzgemeinschaften, Frederic Ozanam (1813-1853). VG sind eigenständige, nach dem Vereinsrecht geführte Gruppen. Die Arbeit in den VG ist sehr vielfältig und stark von der Art der Armut und den Bedürfnissen der im jeweiligen Umfeld Notleidenden abhängig. Die VG St. Stephan widmet sich von Beginn an der Obdachlosenarbeit, seit einigen Jahren auch zunehmend der Flüchtlingsarbeit. In den Gemeinschaften kann grundsätzlich jeder – unabhängig von Beruf, Ausbildung oder Konfession – ehrenamtlich mitwirken, sodass möglichst viele Ressourcen den Hilfsbedürftigen zugute kommen. Der Verein Vinzenzgemeinschaft St. Stephan wurde 2003 gegründet und hat zur Zeit rund 60 Mitglieder.

Für weitere Infos: www.vinzenzgemeinschafteninwien.at

Corti zum Lesen

Cecily Corti hat mit diesem Buch einen Text geschaffen, der das Leben nicht auf eine einfache Formel bringt. Es ist ein sehr ehrlicher Text, der das Unangenehme, das Schwierige, das Scheitern nicht ausspart. Kein weichgespülter Text, kein Heldenepos. Ich glaube, dass wir LeserInnen die Lebensgeschichten von Menschen, die Außergewöhnliches schaffen, hören wollen. Wir brauchen Geschichten, die uns Mut machen. Mir persönlich hat dieses Buch Mut gemacht. Weil es mir vermittelt hat, dass ich in jedem Augenblick meines Lebens die Welt zu einem besseren Ort machen kann. 

Elisabeth Stein-Hölzl, stv. Verlagsleiterin, Brandstätter Verlag

Erschienen im Brandstätter Verlag
Erhältlich um 19,90 €