© Homolka

Männer mittendrin

Pirmin ist als Küchenhelfer im Lokal „mittendrin“ angestellt. Ich bin aufgeblüht nach fünf Jahren Obdachlosigkeit. Hier, bei meinem Chef Shabi, gibt es kein oben und unten. Ich habe sein Vertrauen. Für eine Nobelpartie darf hab ich gestern alles alleine gemacht!

 

Stefan, Kriminalbeamter, für die Vermisstensuche zuständig. Vier Stunden pro Woche bin ich ehrenamtlich hier im Lokal, ein Fixpunkt für mich. Das ist Spaß, Entspannung, Sinn und Herausforderung in einem. Ich mag das Team, das Lokal ist gemütlich, ein Wuzler fehlt noch.

Aktuelles

Auch während der herausfordernden Zeit des Lockdowns möchten wir weiterhin mit herrlichen Speisen aus unserem Lokal mittendrin verwöhnen.

Alle...

Weiterlesen »

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen musste auch die VinziRast-Notschlafstelle wieder Maßnahmen einführen, um unsere Gäste - zum Großteil fallen...

Weiterlesen »

"Ich kann es mir nicht vorstellen, so lange niemanden zu umarmen", sagte Alex im März. Das Bedürfnis, nicht alleine zu sein, in einer Zeit, in der...

Weiterlesen »