Eine Nacht in der Notschlafstelle

Hallo, ist noch ein Bett frei? - Kommen Sie herein, wir schauen uns das an. Sätze wie diese hört man jeden Abend in der VinziRast-Notschlafstelle. Wenn ein Bett frei ist, hat unser Gast dann die Sicherheit, die nächsten 30 Nächte nicht auf der Straße schlafen zu müssen.

„Gast“ – mit diesem Ausdruck wollen wir unsere Wertschätzung ausdrücken und ein Gefühl des Willkommens vermitteln. Die Vergangenheit oder die aktuelle Lebenssituation sind irrelevant. Das ist unser Leitbild. Wir nehmen jeden Gast an wie er, wie sie ist.  

Wie in jeder Gemeinschaft muss es in der VinziRast trotz aller Offenheit ein paar Regeln geben. Gewalt, Drogen und Belästigungen sind tabu. Auch die Einhaltung der Nachtruhe und der Essenszeiten ist wichtig. Dass wir auf ordentliches Bettenmachen achten, mag vielleicht übertrieben wirken, ist aber eine wichtige Basis für einen aufgeräumten Schlafsaal, den man am Abend gerne betritt.  

Konflikte gibt es selten. Manchmal wird nicht akzeptiert, wenn es kein Bett mehr gibt. Dann ist es wichtig, ruhig, aber bestimmt zu bleiben. Wir suchen nach Alternativen, kontaktieren andere Notquartiere, geben Adressen aus.  

Auch Sprachbarrieren sind zu überwinden. Wir behelfen uns mit Englisch oder Französisch, mit der Zeit lernt man auch ein paar Brocken der verschiedenen Muttersprachen. Hilfsbereite Stammgäste sind oft als Übersetzer zur Stelle.   

Jeder Abend in der VinziRast ist eine neue Herausforderung. Aber gemeinsam mit vielen engagierten Kolleg:innen finden wir für (fast) alles eine Lösung. Und um acht Uhr morgens schließt man als Nachtdienst die Tür der Notschlafstelle meist müde, aber zufrieden hinter sich.  

Eva Linton und Bernhard Dietrich

Aktuelles

Renate Welsh fotografiert von Renate Hornstein

Renate Welsh, ihres Zeichens langjährige Leiterin der VinziRast-Schreibwerkstatt, lädt zusammen mit dem INNER WHEEL CLUB Wien ein

Weiterlesen »
Deutschlehrer:innen gesucht!

Ja, wir suchen Zeitspender:innen, die im Deutschunterricht des Projekts VinziRast-Chance mit geflüchteten Menschen niederschwellig Deutsch lernen und…

Weiterlesen »
Wenn der Bundespräsident DANKE sagt

… dann kann Saeed Al Ahmad, Schüler am Abendgymnasium und Freiwilliger in der VinziRast-Notschlafstelle wirklich stolz sein.

Weiterlesen »