Begleiter*in in der VinziRast-WG

Projekt, Konzept

Diese Wohngemeinschaft für sechs Personen, gelegen in der Wilhelmstraße 2, richtet sich an ehemals Langzeit obdachlose Menschen, die nach Alkoholentzug bzw. intensiver Therapieerfahrung freiwillig abstinent leben und einander dabei unterstützen wollen.

Die Alkoholkranken leben wie in einer Familie und bekommen so wenig fachliche Betreuung wie möglich, aber so viel wie nötig. Denn das Ziel ist der ganz normale Alltag, das ganz normale Leben, wie es sich jeder wünscht: ein Haushalt, sinnvolle Beschäftigungen, Freundschaften, gemeinsame Freizeitgestaltung… Wenn dieses Gemeinschaftsleben gelingt, tritt die Alkoholsucht in den meisten Fällen in den Hintergrund.

Die Begleitung der WG-Familie erfolgt durch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, die medizinisch-therapeutische Begleitung wird von Univ. Prof. Dr. Otto Lesch übernommen. Krisenintervention ist somit optimal gewährleistet.

Aufgaben

  • eine vertrauensvolle, individuelle Beziehung aufbauen
  • bei Bedarf Unterstützung: bei Amtswegen, Arztbesuchen, Wahrnehmung wichtiger Termine und im Haushalt
  • Teilnahme und Gestaltung gemeinsamer Aktivitäten, Feste, Ausflüge etc.
  • Teilnahme an den regelmäßigen Team-Besprechungen, in denen wir unsere Arbeit diskutieren und weiterentwickeln 

Supervision wird mehrmals pro Jahr angeboten. Dabei entsteht viel Austausch und professioneller Input in Fragen, die sich in der Arbeit mit Gästen oder Mitarbeiter*innen ergeben. Wir wollen uns einzeln oder auch im Team im Umgang mit unseren Gästen laufend verbessern. Wir bitten um rege Teilnahme!


Zeiten: Kontakt einmal pro Woche, bzw. je nach individuellem Bedarf, bitte mit dem Team abstimmen!

Adresse: VinziRast-Wohngemeinschaft, Wilhelmstraße 2, 1120 Wien, Erdgeschoß
Kontakt: Veronika Kerres, 0664 - 4197270 | 
v.kerres(at)vinzirast.at 

Mitarbeiterin vor den Vorhang: Veronika

"Die VinziRast ist für mich ein Ort der Begegnung. Ich finde hier die Möglichkeit mich mit meinen Ressourcen Zeit, Energie, Lebensfreude und Tatkraft einzubringen und so mit gleichgesinnten Menschen Teil eines sinnvollen Ganzen zu sein. Ich kann etwas zurückgeben von der Geborgenheit, die ich erfahren habe."

Veronika Kerres, „Multitasking-Mitarbeiterin“ seit 2005 im Nacht- und Abenddienst der Notschlafstelle, Begleiterin für begleitetes Wohnen in der VinziRast-WG und handelsrechtliche Geschäftsführerin der »Lokal mittendrin GmbH«,