© Aleksandra Pawloff

Alle VinziRast Neuigkeiten

In der sengenden Nachmittagshitze Südfrankreichs erzählte mir Cecily Corti zum ersten Mal von den verwaisten Werkräumen des VinziRast-mittendrin. Ein...

Weiterlesen

Im Syrien-Krieg will sich M. (Übersetzer, drei Sprachen, jetzt VinziChance-Teilnehmer) keiner Gruppe anschließen. Die Lage ist gefährlich. Kein...

Weiterlesen

Ich bin 22 Jahre alt, Student, und lebe seit dem 29. April 2013 im VinziRast-mittendrin. Davor wohnte ich bei meinen Eltern, also war das meine erste...

Weiterlesen

Der erste winterliche Herbsttag 2013. Draußen flankerlt es, hinter mir sitzen zwei Studentinnen und gehen die Dialektik von Briespitzen und...

Weiterlesen

„Ich bin der Tilo aus Dresden. Die Leute waren freundlich in der DDR, aber politisch grausam manipuliert. Als Westdeutscher wäre ich heute auf See....

Weiterlesen

Christian F., 1968 als Kind kroatischer Eltern in Wien geboren, wächst mit Großmutter, Vater, Stiefmutter und Bruder wohlbehütet in einem...

Weiterlesen

Aktuelles

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen musste auch die VinziRast-Notschlafstelle wieder Maßnahmen einführen, um unsere Gäste - zum Großteil fallen...

Weiterlesen »

"Ich kann es mir nicht vorstellen, so lange niemanden zu umarmen", sagte Alex im März. Das Bedürfnis, nicht alleine zu sein, in einer Zeit, in der...

Weiterlesen »

"Als wir zumindest unser Mittagsmenü zur Abholung anbieten durften, waren wir alle sehr erleichtert, endlich wieder ein bisschen unter die Leute zu...

Weiterlesen »

Aus dem aktuellen MITTENDRIN

Zusammenhalt

Diese Krise hat uns alle erschüttert und auch die Arbeit in der VinziRast an ihre Grenzen geführt. Aber sie hat auch notwendige Veränderungen bewirkt. Plötzlich waren wir mit der Herausforderung konfrontiert, dass viele unserer treuen MitarbeiterInnen von einem Tag auf den anderen von ihren Diensten fernbleiben mussten.

Doch haben die Signale der Solidarität und des Zusammenhalts uns ermutigt, uns weiterzuentwickeln. Es haben sich viele Menschen spontan und bewusst entschieden, sich zu engagieren, freiwillig
und mutig, unbekannte Risiken auf sich nehmend.

Ein besonderes Dankeschön gilt all jenen, die uns gerade in dieser schwierigen Zeit unterstützt und unsere Arbeit in der Obdachlosenbetreuung und für Randgruppen ermöglicht haben.
Ihre Veronika Kerres

Hier
finden Sie die aktuelle sowie alle weiteren Ausgaben unserer VinziRast-Zeitung MITTENDRIN.